Mitglied

Professuren für Physikalische Chemie Fachrichtung Chemie und Lebensmittelchemie (Physikalische Chemie)

Quantenchemie, Physik und Chemie der Cluster, Theoretische Materialforschung, Synthese, Charakterisierung und Anwendung von Nanopartikeln (Nano-Kristallen, -Röhrchen, - Stäbchen und deren Überstrukturen) für LEDs, Solarzellen, Katalysatoren und Thermoelektrika

Die Professuren der Physikalischen Chemie innerhalb der Fachrichtung Chemie und Lebensmittelchemie an der TU Dresden, die aus dem im Jahr 2005 aufgelösten Institut für Physikalische Chemie und Elektrochemie hervorgegangen sind, können auf eine lange Tradition verweisen. Bereits im Jahr 1900 wurde an der damaligen Technischen Hochschule Dresden ein Elektrochemisches Laboratorium gegründet. Die Arbeitsschwerpunkte wandelten sich in den letzten Jahren erheblich. Neben der Quantenchemie, der Physik und Chemie der Cluster und der Theoretischen Materialforschung wird derzeit besonderes Augenmerk auf die Synthese, Charakterisierung und Anwendung von Nanopartikeln (Nano-Kristallen, -Röhrchen, -Stäbchen und deren Überstrukturen) für LEDs, Solarzellen, Katalysatoren und Thermo-elektrika gelegt. Weiterhin gehören zur Physikalischen Chemie an der TU Dresden die Professuren für Grenzflächen- und Kolloidchemie, für Spezielle Physikalische Chemie/ Physikalische Chemie der Polymere sowie die gemeinsam berufenen Professuren für Physikalische Chemie polymerer Materialien (mit dem Leibniz Institut für Polymerforschung Dresden e.V.) und für Physikalische Chemie, Mess- u. Sensortechnik (mit dem Kurt-Schwabe-Institut für Mess- u. Sensortechnik e.V. Meinsberg).

Kontakt:

Professuren für Physikalische Chemie, Fachrichtung Chemie und Lebensmittelchemie

Bergstraße 66b
D 01069 Dresden
Telefon: +49 (351) 463-37597/34467
Fax: +49 (351) 463-37164/35953
Ansprechpartner:
Prof. Dr. Alexander Eychmüller, Prof. Dr. Gotthard Seifert
Email: pc(at)chemie.tu-dresden.de
Internet: theory.chm.tu-dresden.de