Mitglied

Laserinstitut Hochschule Mittweida (LHM)

Lasermikro- und -nanobearbeitung, Ultrakurzpulsbearbeitung, UV - Laserbearbeitung, Selektive Bearbeitung organischer Materialien, Schichtabscheidung, Mikrofügen, Trennen

Beratung und Erprobung sowie vor allem Forschung und Entwicklung gehören neben der akademischen Ausbildung (Master Lasertechnik) zu den vorrangigen Aufgaben des Laserinstitut Hochschule Mittweida. Hierfür stehen derzeit über 30 Laseranlagen aller gängigen Wellenlängen und Leistungsbereiche in 7 Laboren zur Verfügung. Im neuen Institutsgebäude (ab 2016) sind auch Reinräume verfügbar. Der Status des Laserinstitutes als zentrale Forschungseinrichtung belegt die Bedeutung für die Hochschule. Im Institut wird ein Großteil der Forschungsleistung der gesamten Hochschule erbracht.
Neben dem lateral und vertikal selektiven Schichtabtrag bis in nm-Schichtdicken mit den verschiedensten Laserquellen wurde in den letzte Jahren auch Kompetenz zur hochaufgelösten selektiven Magnetisierung aufgebaut. Die molekülselektive Bearbeitung von organischen Materialien ist ein nächstes Forschungsziel am Institut. Zum Mikrofügen und zur lateral oder vertikal aufgelösten lasergestützten Abscheidung von Schichten sind umfangreiche Erfahrungen vorhanden, ebenso zum Trennen von Materialien und allgemein zu schnellen Hochrate-Laserprozessen.

Kontakt:

Laserinstitut Hochschule Mittweida

Technikumplatz 17
D-09648 Mittweida
Telefon: +49 (0) 3727 581069
Fax: +49 (0) 3727 581315
Ansprechpartner:
Prof. Dr. Alexander Horn
Email: info(at)laserinstitut.org
Internet: www.laserinstitut.org