Aktuelles/Presse

atmoFlex - Fraunhofer FEP erweitert Anlagenpark für Beschichtung von Kunststofffolien

Wissenschaftler erläutern die Möglichkeiten der neuen Anlage atmoFlex anhand eines Modells auf der ICE europe 2017, vom 21.-23. März 2017, in München, in Halle A5, am Stand Nummer 1157.

Grundlage für die erfolgreiche Forschung und Entwicklung von Dünnschichttechnologien zur Beschichtung von Kunststofffolien am Fraunhofer FEP sind Rolle-zu-Rolle-Anlagen, die Entwicklungen von Schichtsystemen vom Labormaßstab, über Bemusterungen bis hin zur ersten Pilotfertigung für industrielle Anwendungen ermöglichen. Im vergangenen Jahr ist nun das neue Anlagenkonzept atmoFlex in Betrieb genommen worden, das den Anlagenpark um die Möglichkeit von Atmosphärendruckprozessen erweitert. Die Anlage verfügt neben einem Elektronenstrahlsystem über Möglichkeiten zum berührungslosen Slot-Die-Coating.

Mit der neuen atmoFlex-Anlage stehen vielfältige Möglichkeiten zum Laminieren von Folien zusätzlich zur Verfügung, um zum Beispiel maßgeschneiderte Folienverbünde zu erforschen und herzustellen. Es liegen bereits erste, viel versprechende Ergebnisse liegen vor - Kombinationen von Schichten wurden erfolgreich mittels PVD-Verfahren (physical vapor deposition) und Lackierprozessen hergestellt.

Mehr zur Anlage, deren Möglichkeiten und dem kürzlich gestarteten, öffentlich geförderten Projekt "OptiPerm" finden Sie in unserer aktuellen Pressemitteilung!

Wir freuen uns, Ihnen am Messestand auf der ICE europe in München vom 21.-23. März 2017, in Halle A5, am Stand Nr. 1157 die Anlage vorzustellen. Während der Konferenz wird Projektleiter Dr. Steffen Günther darüber hinaus einen Vortrag zum Thema halten (22.3.17, 11:30 Uhr, Session 4).

 




Kontakt:
Fraunhofer Institute for Organic Electronics, Electron Beam and Plasma Technology FEP
Winterbergstraße 28
D-01277 Dresden

Telefon: +49 (0) 351 2586-0
Fax: +49 (0) 351 2586-105

Email: info@fep.fraunhofer.de
Internet: www.fep.fraunhofer.de